Glarus schreibt - Kulturzyt sucht neue Schreibtalente

Und hier gelangen Sie zu Fotogalerie und zu einigen Textauszügen
Und hier gelangen Sie zu Fotogalerie und zu einigen Textauszügen
Download
Glarus schreibt - der Anlass
glarusschreibt_Anlassflyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.5 KB
Download
Glarus schreibt - Flyer für die Erwachsene
glarusschreibt_Erwachsene.pdf
Adobe Acrobat Dokument 252.9 KB
Download
Glarus schreibt - Flyer für Kinder
glarusschreibt_Kinder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 290.7 KB

Projektbeschrieb „Glarus schreibt und liest“

 

Ort: Glarus, Bühne Sommer in der Stadt (Soldenhoffsaal /Aula Glarus bei Schlechtwetter)

 

Zeit: 20. Juni, 19-22 Uhr

 

Zweites Hauptprojekt der Kulturzyt in der Saison 2013/2014

 

Mit obligatorischer Anmeldung der aktiven Teilnehmenden, Durchführung nach Altersklassen

 

Die Bevölkerung ist eingeladen, eigene unveröffentlichte Texte von max. 5-7 Minuten Länge auf der Bühne vorzutragen; die literarische Form ist frei wählbar (Lyrik, Kurzgeschichten, Satire, Kolumne, Roman- oder Theater-Fragment, o.a.).Der Anlass ist explizit für neue AutorInnen und solche die es werden wollen, gedacht. Er ist dreiteilig gestaltet (Teil 1: Texte von Jugendlichen, vorgetragen nach Wahl selber oder durch Stellvertreter/-in. Teil 2: Texte von Erwachsenen, selbst vorgetragen, Teil 3: Kostproben-Lesung der Autoren).

 

Die Vortragenden haben die Change, ein persönliches Feedback der anwesenden Profis zu erhalten (Autoren: Svenja Hermann, Daniel Mezger) und / oder allenfalls das Interesse eines Verlages zu wecken (3 Verleger im Publikum). In jeder Altersklasse wird als Hauptpreis ein professioneller Schreibworkshop vergeben; alle Teilnehmenden erhalten jedoch eine Anerkennungs-Urkunde der Kulturzyt. Am Anlass selber kann zusätzlich das Publikum Lieblingstexte voten. Der Anlass wird moderiert durch ein Glarner Nachwuchstalent (Rebekka Knobel) mit professioneller Unterstützung durch Coach Roger Rhyner. Die Musikalische Umrahmung erfolgt durch ein Glarner Gesangstalent (Afra Hämmerli und Begleitung). Bewirtung durch den Volleyballclub Glaronia in Eigenverantwortung.

 

Budget / Finanzierung

 

Anmeldegebühr für Teilnehmende zur Unkostendeckung, Gebühr wird in Kürze festgelegt, Für Publikum Kollekte.

 

Weitere Partner:

 

Baeschlin Bücher, VerlegerInnen, AutorInnen, Volleyballclub Glaronia, Kamm-Bartel-Stiftung, Lotteriefonds Kt. Glarus, Gemeinde Glarus, Presse (Glarner Woche), Kamm-Bartel-Stiftung.

 

Welche Werte werden angesprochen?

 

Kreativität wird ganz konkret gefördert und ein Podium für JungautorInnen geboten. Damit wird ein Zeichen gesetzt sich, sich im Sinne des Kulturzyt-Leitbilds nicht mit dem Konsum von Kultur zu begnügen, sondern auch eigene Ressourcen zu entdecken und zu leben.

 

Nachhaltigkeit des Projekts:

 

Die Nachhaltigkeit der Talentförderung soll durch Vergabe von Schreibworkshops erhöht werden. Es besteht auch die Chance, bei einem der anwesenden Verleger einen Vertrag zu erhalten. Bei Erfolg 2-jährliche Wiederholung von „Glarus schreibt“.

 

 

Download
Artikel von Swantje Kammerecker in der Glarner Woche
Ankündigung des Glarus schreibt Events
Artikel Swantje Kammerecker, Glarner Woc
Adobe Acrobat Dokument 226.0 KB