Zeit nehmen für Kultur - unser Leitbild

 

 

Zeit nehmen für Kultur

 

Wir fördern die schöpferischen Fähigkeiten des Menschen, denen wir einen zentralen Wert im Leben zuschreiben, und die wir als Sinn und Gemeinschaft stiftend ansehen.

 

Wir sind überzeugt, dass kreatives Schaffen mehr Befriedigung erzeugt als blosser Konsum. Hier nehmen wir grossen Handlungsbedarf wahr und sehen ein wichtiges Bedürfnis auch der Glarner Bevölkerung, für welches es lohnt, sich einzusetzen - dies auch vor allem in Hinblick auf die Bildung unserer Kinder.

 

Wir sind für alle (Glarner) da, welche im Alltag und vor Ort ein tiefsinniges Kulturangebot suchen und zu geniessen wissen. Jeder Anlass ist einzigartig konzipiert, live dargeboten, gelesen, gespielt und thematisch oder via die Ausführenden aufs Glarnerland abgestützt.

 

Wir fördern den Wert des einfachen Genusses, die Kultur des Lesens und Erzählens – das Buch ist für uns Sinnbild einer „slow motion“-Kultur, welche die individuelle und gemeinsame Gegenkraft zum schnellen und passiven Konsum bildet. Wir unterstützen das Entstehen nachhaltiger Erzeugnisse: Werken mit Recyclingmaterial, Musikanlässe mit Originalinstrumenten oder eigens neu erschaffenen Instrumenten, und eine engagierte und individuelle Kunst, Fotografie und Performance abseits des Mainstreams.

 

Wir setzen auf kleine Anlässe und fördern die Nähe zwischen Künstlern und Publikum.

 

Kinder bilden und fördern

 

Wichtig sind uns nachhaltige und wertige Kulturangebote für Kinder und Jugendliche im Kanton Glarus sowie Talentförderung. Wir wollen Alternativen zu Konsum und Kommerz bieten. Wir engagieren uns für die Leseförderung und möchten den Sinn für gute Literatur und bildende Kunst wecken. Mit  unseren Projekten regen wir an, die eigene Fantasie und Kreativität zu entdecken.

 

Wir möchten zudem begabten jungen Leuten (MusikerInnen, SchauspielerInnen) eine Plattform bieten, sie in Projekte mit gestandenen (Glarner) Kunstschaffenden einbinden, sowie ihnen Vernetzungsmöglichkeiten bieten.

 

Gesellschaftliche Verantwortung und Partizipation

 

Kultur verbindet Generationen und kann einen Beitrag zur Integration leisten. Wir bringen Kinder und Senioren zusammen, indem wir Anlässe in Altersheimen mit Schulklassen und jungen Künstlern planen. Wir organisieren Anlässe für und mit Menschen mit und ohne Behinderung. Wir unterstützen andere gemeinnützige Organisationen mit Erlösen aus unseren Projekten (z.B. ein Leseförderung in Afrika).

 

Unsere Zielgruppen

 

Kinder und Jugendliche im Kanton Glarus sind unsere Zukunft. Wir sind bestrebt möglichst viele Projekte für sie und mit ihnen zu gestalten (siehe Halbjahresplanung). Unsere Veranstaltungen sind jedoch nicht auf sie beschränkt, sondern sollen eine Lücke füllen, welche der kulturinteressierten Bevölkerung einzigartige und neu zusammengestellte Anlässe bietet. Wir laden Künstler ein, die eine Bedeutung im regionalen Kulturschaffen haben oder Orte und Themen aus dem Glarnerland behandeln.

 

Vernetzung und Synergien

 

Wir möchten das reichhaltige Kulturangebot im Kanton Glarus so ergänzen, dass dieses nicht konkurrenziert wird, sondern die noch weniger geförderten Bereiche betrifft. Dabei gilt es, sinnvolle Synergien innerhalb und ggf. auch ausserhalb des Kantons Glarus aufzubauen und pflegen. Hierfür suchen wir die Vernetzung mit Partnern, die unsere Ziele fördern. Dies können gemeinnützige Institutionen oder Unternehmen mit ähnlichen Werten und nachhaltigen Produkten sein.

 

Bei unseren Events setzen wir auf die Zusammenarbeit mit Institutionen oder Vereinen vor Ort mit thematischen und ideellen Übereinstimmungen (z.B. aus den Bereichen Naturpädagogik und Naturschutz, musische & künstlerische Vereine, Vereine und Selbsthilfeorganisationen im Bereich Jugend, Senioren, Gesundheit, Integration, Soziales).

 

Wir engagieren uns dafür, dass Glarner Künstler und Nachwuchstalente, sowie Themen aus dem Glarnerland, auch ausserhalb des Kantons wahrgenommen werden.

 

Wo möglich, fördern wir auch den Tourismus.